Das Infoportal für feines Haar

Das tägliche Styling des feinen Haares

Nach der Haarwäsche und Haarpflege ist das richtige Styling des feinen Haares von großer Bedeutung, um dem Haar Volumen und Glanz zu geben.
Im nassen Zustand sollte daher bereits, nach einer kurzen Trockenzeit an der Luft, volumengebender, nicht verklebender Schaumfestiger sanft in das Haar geknetet werden. Mehr als eine ca. tennisballgroße Menge sollte jedoch nicht verwendet werden.
Im Anschluss daran kommt der Fön zum Einsatz. In der Regel ist es für feines Haar immer besser, wenn es an der Luft getrocknet wird. Dadurch kann es weniger schnell austrocknen und wird zudem nicht durch die Hitze zusätzlich belastet. Dies ist jedoch für die meisten Personen nicht praktikabel, denn wer möchte schon an einem kalten Wintermorgen mit nassem Haar aus dem Haus gehen?
Für das Fönen gibt es jedoch ein paar Regeln, die das Haar möglichweise weniger belasten können. Zunächst sollte der verwendete Fön über mehrere Hitzestufen verfügen, so dass, dem Haar zuliebe, auf mittlerer Stufe geföhnt werden kann.
Die beste Föntechnik für dünnes Haar ist, dass es vom Ansatz her zu den Spitzen herunter geföhnt wird, also mit der Wuchsrichtung des Haares und aus ca. 20- 30 cm Entfernung. Dadurch die die Schuppenschicht jedes einzelnen Haares geglättet und das gesamte Haar bekommt mehr Glanz, als wenn gegen die Wuchsrichtung geföhnt wird. Um dem Haar zusätzlich mehr Volumen geben zu können, ist es ratsam den Ansatz mit einer Skelett- oder Rundbürste in senkrechter Position vom Kopf nach oben zu föhnen. Ein Diffuser kann zudem helfen, weiteres Volumen in das Haar zu geben.
Als Finish eignet sich, um der Frisur weitere Standfestigkeit zu verleihen, natürlich Haarspray. Dieses sollte jedoch sparsam verwendete und aus ca. 30 cm Entfernung aufgesprüht werden, um das feine Haar zu beschweren.
Um darüber hinaus noch “fliegende Haare” vermeiden zu können genügt es, eine kleine Menge Styling- Creme in den Handflächen anzuwärmen und sanft über die Frisur zu streichen.