Das Infoportal für feines Haar

Ab wann ist das Haar zu dünn und was sind die Ursachen?

Wann ist das Haar fein? Sobald das Kopfhaar insgesamt lichter wird, die Kopfhaut durchscheint oder schon, wenn das einzelne Haar nur einen gewissen Durchmesser aufweist?
Ein Vergleich mit dickem, sehr kräftigem Haar zeigt, das feines Haar nur in etwa ein Fünftel des Durchmessers aufweist, den ein dickes Haar besitzt. Dies ist der Grund für die sehr zarte Struktur des feinen Haares, die einer besonderen pflege bedarf. Um die Zartheit des Haares nicht zu zerstören und dennoch ein gewisses Volumen in das dünne Haar zaubern zu können, können einige Pflegetipps und verschiedenste Produkte den Look unterstützen. Zudem ist eine spezielle pflege notwendig, so dass die Widerstandskraft des einzelnen Haares gestärkt werden kann.

Die Ursache lichten Haares ist vielfältig. In der Regel ist es bereits genetisch vorbestimmt, so dass diese Ursache nicht behebbar ist. Dennoch kann mit der optimalen pflege dem feinen Haar entgegengewirkt werden. Feines Haar kann sich jedoch auch aus einer Mangel- oder Fehlernährung ergeben. Bei falscher Ernährung können bestimmte Mineralstoffe möglicherweise in zu geringen Mengen aufgenommen werden, so dass beispielsweise Zink, Eisen, Selen, Aminosäuren und verschiedenste Vitamine fehlen können, die das Haar normalerweise zusätzlich stärken. Das feine Haar wirkt schlaff und glanzlos.
Darüber hinaus gibt es Störungen der Schilddrüse, die feines Haar und Haarausfall begünstigen können, ebenso wie unterschiedlichste hormonelle Störungen, die z.B. direkt an der Haarwurzel die natürliche Haarproduktion negativ beeinflussen. Dies ist jedoch bei einem Arzt festzustellen, um der Ursache mit fachmännischen medizinischen Kenntnissen entgegen wirken zu können.
So können verschiedenste Ursachen lichtes Haar begünstigen und beeinflussen. Bei der Pflege des feinen Haares gibt es somit bestimmte Aspekte zu beachten, um das Optimalste “aus dem Haar” herauszuholen.